Artikel
0 Kommentare

Neubau am enercity-Standort Glocksee: 17 Bäume müssen entfernt werden

Für die Neugestaltung des enercity-Standorts Glocksee starten erste vorbereitende Maßnahmen auf dem Gelände: Für den Neubau der enercity-Unternehmenszentrale werden Ende des Jahres 2018 die Gebäude entlang der Spinnerei- und Braunstraße abgerissen. Im Vorfeld dieser Arbeiten müssen ab Donnerstag, 15.2.2018, bis Freitag, 16.2.2018, auf dem enercity-Grundstück insgesamt 17 Bäume entfernt werden. Die Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, hat enercity die Fällgenehmigung erteilt. Für die entfernten Bäume pflanzt enercity an anderen geeigneten Stellen im Stadtgebiet neue Bäume an. Darüber hinaus wird für den Standort Glocksee im Zuge des Neubaus ein Grünflächenkonzept erstellt, das auch das Pflanzen neuer Bäume vorsehen soll.

Ab März 2018 beginnen dann auf dem Grundstück Leitungsarbeiten. Für den geplanten Neubau werden Versorgungsleitungen für Strom, Wasser und Fernwärme sowie Anschlüsse umverlegt.

Hintergrund:

Der geplante enercity-Neubau auf dem rund zwei Hektar großen Grundstück wird den Standort Ihmeplatz 2 als Unternehmenszentrale ablösen. Im Januar konnte das Stuttgarter Architekturbüro haascookzemmrich STUDIO2050 den ausgeschriebenen Architekturwettbewerb zum enercity-Zukunftsstandort für sich entscheiden. Der Neubau soll 2020/2021 abgeschlossen sein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO