Calenberger Straße: Vollsperrung

Aufgrund umfangreicher Leitungsbauarbeiten der Stadtwerke Hannover AG muss die Calenberger Straße ab Montag (27. Oktober) für circa sechs Wochen im Bereich zwischen Dachenhausenstraße und Humboldtstraße für den Straßenverkehr voll gesperrt werden.

Hierbei kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Aus diesem Grund bittet die Straßenverkehrsbehörde alle VerkehrsteilnehmerInnen um erhöhte Aufmerksamkeit und empfiehlt, diesen Bereich über die Neustädter Straße, Feuerwehrstraße oder Gustav-Bratke-Allee zu umfahren.

FußgängerInnen und RadfahrerInnen sind von der Vollsperrung nicht betroffen.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Buslinie 120: Busse fahren Umleitung in der Calenberger Neustadt

Aufgrund von Bauarbeiten müssen die Busse der Linie 120 ab Montag, 20. Oktober 2014, Betriebsbeginn  bis voraussichtlich, 28. November 2014, Betriebsschluss eine Umleitung in der Calenberger Neustadt fahren. Die Haltestellen „Calenberger Straße“ und „Humboldtstraße“ entfallen während dieser Zeit in beiden Richtungen. Außerdem wird die Haltestelle „Waterlooplatz“ in die Lavesallee verlegt.

Pressemitteilung: Üstra Hannover

Behinderungen auf der Königsworther Straße

Am Montag (6. Oktober) wird die Radwegerneuerung auf der Königsworther Straße stadteinwärts ab Gerberstraße fortgesetzt. Während der gut vierwöchigen restlichen Bauzeit ist der Radweg gesperrt, der Radverkehr wird mit Markierung in die Fahrbahn geführt.

Motorisierte VerkehrsteilnehmerInnen werden um besondere Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme in diesem Bereich gebeten.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Königsworther Straße: Radwegerneuerung

In der Königsworther Straße wird ab Montag (1. September) bis voraussichtlich Mitte September stadteinwärts der Radweg erneuert. Im Rahmen dieser Baumaßnahme müssen die Linksabbiegespur von der Königsworther Straße in die Braunstraße und auch der Radweg ab der Braunstraße voll gesperrt werden. Daher wird im Bereich der Baustelle wird die Radwegbenutzungspflicht aufgehoben: RadfahrerInnen dürfen ab der gekennzeichneten Stelle bis zur Leinebrücke die Fahrbahn benutzen. Hierbei kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Aus diesem Grund bittet die Straßenverkehrsbehörde alle VerkehrsteilnehmerInnen um erhöhte Aufmerksamkeit.

Pressemitteilung: Stadt Hannover