Artikel
0 Kommentare

Energie verstehen und erleben am internationalen Museumstag

Energie verstehen und erleben

Am Internationalen Museumstag, am Sonntag, dem 13. Mai 2018, schlägt das Museum für Energiegeschichte(n) von 10 bis 17 Uhr den Bogen von den Anfängen der Energieanwendung bis zur Gegenwart. Bei den Familienführungen um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr besteht die Möglichkeit Energie zu erleben und zu verstehen. Wer mag, kann an historischen Experimenten aus den Anfängen der Elektrizitätsforschung teilnehmen.

Wie stark die Energieart Strom das Leben der Menschen verändert hat, lässt sich bei dem Ausstellungsrundgang nachvollziehen. Da gibt es Apparaturen, die noch mit Muskelkraft betrieben werden mussten zu bestaunen. Die frühen elektrischen Geräte wie Waschmaschine, Staubsauger, Radio und Co. sahen noch anders aus, als die heutigen Geräte. In der aktuellen Sonderausstellung des Museums wird an interaktiven Stationen verdeutlicht, wie komplex des Energiesystem heute ist und wie die Netzte für die Zukunft fit gemacht werden. Den ganzen Tag über wird für Familien eine Energie-Rallye angeboten. Der Eintritt ist frei.

Der diesjährige Internationale Museumstag steht unter dem Motto „Netzwerk Museum: neue Wege, neue Besucher“. Passend dazu ruft der Deutsche Museumsbund mit der Aktion #MuseumsTandem Museumsliebhaber auf, einen Freund, das eigene Kind, die Arbeitskollegin oder den Nachbarn einfach einmal mit ins Museum zu nehmen und dort gemeinsam Zeit zu verbringen, das Lieblingsobjekt zu zeigen und damit möglicherweise eine „neue Welt“ zu eröffnen.

Das Programm der teilnehmenden Häuser finden Sie unter www.museumstag.de.

Avacon AG
Museum für Energiegeschichte(n)

Humboldtstraße 32
30169 Hannover
www.energiegeschichte.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO