Artikel
0 Kommentare

Plaza Cultural Iberoamericana

St. Clemenskirche

Bei dem fünften alljährlichen Sommerfest der spanischsprachigen katholischen Mission im Bistum Hildesheim werden sich am morgigen Samstag, den 20. 08. 2016, ab 12 Uhr in und um die Basilika St. Clemens in Hannover (Goethestraße 33) 16 Nationalitäten mit ihrer Religion und Kultur vorstellen.

Der Tag beginnt um 12 Uhr mit einer Heiligen Messe, die Misa Creollia genannt wird, und eine Besonderheit darstellt: Die Messe findet komplett auf Spanisch statt und wird zum Großteil gesungen und musikalisch von einer Mariachiband begleitet. In ihr werden europäische und lateinamerikanische Stilmittel miteinander verbunden. Beim Einzug werden Fahnen aller beteiligten Nationen und eine Madonna- Figur in einer Prozession in die Kirche getragen. Die Misa Creollia ist ein durchkomponiertes Gesamtwerk des argentinischen Künstlers Ariel Ramirez und wird nur zu Hochfesten aufgeführt.

Im Anschluss an die Messe beginnt ab 13:30 Uhr auf dem Kirchplatz das umfangreiche Bühnenprogramm, bei dem sich die Länder Latein- und Mittelamerikas mit folkloristischen Tänzen und Musik präsentieren. Um 15 Uhr wird die Plaza Cultural Iberoamericana dann auch „offiziell“ durch Vertreter der Stadt Hannover und des Bistums Hildesheims eröffnet. Die Ansprachen werden für das Bistum Hildesheim Domkapitular Propst Martin Tenge und Dr. Christian Hennecke halten. Für die Stadt Hannover wird Bezirksbürgermeister Henning Hofmann begrüßen. Darüber hinaus werden die Konsul von Peru und Argentinien Grußworte sprechen.

Die Plaza Cultural Iberoamericana wird von rund 100 Ehrenamtlichen der Spanischsprachigen Katholischen Mission des Bistums Hildesheim organisiert und will ein Zeichen für die gelungene Integration der spanischsprachigen Immigranten in Hannover setzen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.